Rückblick auf 11 LeanBI Auftritte an herausragenden Konferenzen im Jahr 2019

Im 2019 hat LeanBI viele erfolgreiche Projekte zum Thema Artificial Intelligence im industriellen Umfeld umgesetzt und hat sein Wissen an diversen Konferenzen und Events weitergegeben. Hier ein kleiner Konferenz-Rückblick auf das letzte Jahr 2019.

Im Zuge der F&E Konferenz zur Industrie 4.0 im Januar 2019 haben wir unser Produkt LeanPredict gelauncht. LeanPredict ist ein modulares End-to-End Predictive Maintenance (PdM) Framework, welches eine Sensorpalette aufweist, die im Predictive Maintenance Umfeld einzigartig ist. Auf der Grundlage von LeanPredict können wir eine grosse Anzahl von Predictive Maintenance Use Cases nun umsetzen. LeanPredict lässt sich besonders beim Retrofit verschiedener Produktionsanlagen einsetzen.

In unseren Predictive Maintenance Projekten der letzten Jahre haben wir konzeptionelle Erfahrungen zum erfolgreichen Vorgehen bis zur Produktivsetzung gewonnen. Diese Überlegungen haben wir erstmalig an der Smart Maintenance Konferenz im Februar 2019 in Zürich weitergeben.

Am Industrieforum 2025 im Mai 2019 durften wir mit der Post CH AG unseren erfolgreichen Predictive Maintenance Case im Verteilzentrum der Schweizerischen Post vorstellen. Die Präsentation war ein grosser Erfolg und wir hatten durchgehend sehr gutes Feedback zu unseren Ausführungen.

Und dann waren wir auch im Mai 2019 an der weltweit grössten Data Science Konferenz mit über 4000 Teilnehmern in New Orleans, USA: Der ICLR. Dort haben wir ein Poster zum Thema Large Scale Graph Learning vorgestellt.

An der Swiss Conference on Data Science SDS 2019 im Juni 2019 berichteten wir von unserer Erfolgsstory auf Deep Learning Image Recognition zur Automatisierung von Wartungsarbeiten in Tunnels. Mit diesem Projekt für Amberg Engineering AG haben wir unsere Erfahrung auf Image Recognition Projekten im Bereich von Wänden massiv ausgebaut. Ein Thema, dass sich auf viele weitere Einsatzmöglichkeiten der Image Recognition übertragen lässt.

Schlag auf Schlag ging es weiter: Das digitale Retrofit von Condition Monitoring auf bestehenden Anlagen ist in der Industrie angekommen. Dies haben wir mit vielen Beispielen verschiedener Anlagentypen am FMPRO Roundtable Instandhaltungsleiter auch im Juni 2019 demonstriert. Der digitale Retrofit ist teilweise ohne grosse Projektaufwände umsetzbar, häufig sind wir aber noch vom reinen Plug & Play entfernt, und es wird weiterhin Projektarbeit bis zur Produktivsetzung solcher Lösungen benötigt. Mit LeanPredict können wir aber solche Aufwände stark reduzieren.

Am 13. Internationalen Forum Mechatronicim September 2019 war der Fokus auf «Smart Data», also wie man aus Daten nicht nur Informationen generiert, sondern auch Entscheidungen unterstützt. Auch hier leistet LeanBI mit Ihren Lösungen auf BI und Data Science einen grossen Beitrag.

Dann ein zukunftsorientiertes Thema am Smart Service Summit in Zürich: Wie baut man zukünftige zentrale Smart Services Plattformen auf dem Gebiet von Predictive Maintenance? Es besteht Handlungsbedarf, um AI intelligenter zu machen, indem das Know How der Wartungsexperten in die Modelle automatisiert eingebracht wird. Das ist ein kontinuierlicher «Active Learning» Prozess. Automatisierte Entscheidungsgrundlagen werden dann akzeptiert, wenn Risiken zur Entscheidung transparent werden. So unser Thema “Challenges of Plug & Play Predictive Maintenance” am Smart Service Summit am 13.September 2019. Hier haben wir unsere konzeptionellen Überlegungen zu neuen, auf AI basieren Expertensystemen dem Forschungs- und Industriefachkreis näher gebracht.

LeanBI ist aktives Mitglied der «Expert Group Smart Data» der Industrie 2025. Die Gruppe möchte besonders KMUs spezifische erfolgreich umgesetzte Einsatzfälle zur Verfügung stellen, um die Eintrittsschwelle für KMUs zu verringern. Dafür haben wir die Webseite www.smartdata2025.ch aufgebaut, die laufend erweitert wird. Den Inhalt dazu hat unsere Gruppe mit einem Poster am Partnerevent Industrie 2025 im Oktober 2019 vorgestellt.

Dann das Finanz und Wirtschaft Forum im Oktober 2019 in Rüschlikon: Sehr stolz waren wir, an dieses Industrieforum für das höhere Management eingeladen worden zu sein: Die Ausführungen zu den Grenzen von AI und IoT in der smarten Fabrik zum Thema Digitale Transformation, Industrie 4.0 waren dafür gedacht, den Hype rund um AI zu relativieren. IoT und AI hat immer noch viele Grenzen, denen man sich bewusst sein muss. „Erfolg heisst, seine Grenzen kennen und sie lieben“.

Zu guter Letzt haben wir an der Swiss Alliance for Data-Intensive Services, Smart Maintenance Expert Group im November 2019 Insights zu unsere Data Science Lösungen an Spezialisten aus der Industrie weitergegeben. Auch das wurde ein sehr gelungener Event mit vielen positiven Feedbacks.

Für uns Summa Summarum ein Jahr erfolgreicher Projekte und Vernetzung nicht nur auf IoT, sondern besonders auch persönlich! Es war sehr schön, viele neue und spannende Leute kennenzulernen. An den Konferenzen haben wir selber viel dazugelernt. Und schon geht es weiter, dieses Mal an zum Thema Smart Maintenanance Konferenz 2020 am 12. Februar in der Messe Zürich.

Wir freuen uns auf ein spannendes 2020!